Download Bürosysteme in der Entwicklung: Studien zur Typologie und by Norbert Szyperski PDF

By Norbert Szyperski

Die vorliegenden Ergebnisse entstammen einer Studie, die in enger Kooperation mit und Dank finanzieller UnterstUtzung furc die Firma Siemens AG in der zeit von Juni 1977 bis April 1978 d urchgefUhrt wurde. vlahrend der Arbeit an der Studie bestand ein intensiver Mei nungsaustausch mit den Herren Jurk, Dr. Peuckert und Mildt aus oem Hause Siemens, oenen wir fUr viele wertvolle Anregungen danken. FUr die Mitarbeit danken wir uBerdem den Herren Dipl.-Kfm. Hans-Joachim Derra, Dipl.-Kfm. JOrgen Hansel, Dipl.-Kfm. Peter Zander sowie den damaligen studentischen Mitarbeitern Werner GeiBler und Thomas Scharrenberg vom Re triebswirtschaftlichen Institut fUr service provider uno Automa tion an der Uni versi tat zu KGln (BIFOA). zugleich gilt unSer Dank den Damen und Herren jener Orqanisa tionen, die uns in ihren Hausern empirische Untersuchungen er moglichten. Ohne diese Hilfe waren werer die Fallstudien zur BUrokommunikation entstanden noch die notwendiqen Einsichten in organisatorische Zusammenhanoe auf diesem Gebiet qewonnen worden.

Show description

Read Online or Download Bürosysteme in der Entwicklung: Studien zur Typologie und Gestaltung von Büroarbeitsplätzen PDF

Similar german_4 books

Extra resources for Bürosysteme in der Entwicklung: Studien zur Typologie und Gestaltung von Büroarbeitsplätzen

Example text

ESS I filliNG 1. Sf'[Z, fU'IKTl ONEN: DES Vffilm;CUII~S,\U"[l. ,TANDARDFUnKTI OIJEN ZUGR I FFSBeRr I TSc/ VlFT ::CKlir'IENTATION SPE ICHERVOUJ/'1EN PEl. SoFn'lI~lE FUR )PAr IKEtJ. ZE 1(11~UNGtN ETC. ScHill fT 8/1·!. ZEI ntN • \UTC11. ERKENNUN<~ YON SI'R. NtA iNI TV -i'RC(;IWfo1I' SPEl, 1l1";ENIlUtJ(;SPRIX-R Cc/'IPU rER-SPRACHEN. STOHUNGEN VCRH H[;[HIING VON IlATE I-IINIDL I NG GROSSE fl. D,\RSTEUJJNl " PNZAHL GRljSSE D. I/O- IIHEAF • f\NZN-1L. VERFUGBMKEIT SPE I CHERYOL LlIEN GESCHWINDIGKE I 1.

Definition der Kommunikations-Arten 29 Bei einseitiger, einfacher Kommunikation wird eine Information Ubermittelt, ohne daB eine Antwort erwartet wird, - bei zweiseitiger Kommunikation ist entweder die Moglichkeit eines 'gleichzeitigen' wechselseitigen Informationsaustausches gegeben, oder die Wechselbeziehung findet zeitlich versetzt (mit Intervallen) statt, - als Informations-Verbreitung wird eine Situation gekennzeichnet, in der Informationen von einer Quelle an viele Empfanger verteilt werden.

Die Anwendungen des Operations Research nehmen nur einen sehr kleinen Teil der gesamten Informationsverarbeitung ein. Selbst wenn derartige Management-Techniken prozentual stark zunehmen wurden, muBte nur eine insgesamte kleine Kapazitat von ADVAnlagen zur Verfugung stehen. Jede dieser Anlagen fur sich muBte dann allerdings mit einer bezuglich der Rechengeschwindigkeit und Speichermoglichkeit uberdurchschnittlich groBen Kapazitat ausgestattet sein. In vergleichsweise viel groBerem Umfang manifestiert sich menschliches Denken in verbalen und graphischen Aussagen.

Download PDF sample

Rated 4.34 of 5 – based on 38 votes