Download Der Ladungswechsel der Verbrennungskraftmaschine: Zweiter by Hans List PDF

By Hans List

Der Ladungswechsel des Zweitaktes nimmt den Arbeitsvorgangen Zeit und Rubraum weg und beansprucht einen Teil der erzeugten mechanischen Arbeit. Er wirkt sich daher sowohl im gunstigen wie auch im ungunstigen Sinn auf Leistung und Verbrauch der Maschine aus. Die Zahl der Variationsmaglichkeiten der aufeinander abzustimmenden GraBen ist wesentlich graBer als beim Viertakt, die Auswirkung von Mangeln in der Steuerul!gsauslegung im allgemeinen merkbarer als bei diesem. Es ist aus diesen Grunden beim Zweitakt schwieriger als beim Viertakt, zu einer Steuerung zu gelangen, die optimale Betriebseigenschaften der Maschine gibt. In den meisten Fallen lohnt es sich daher, bei der Ermittlung von Zweitaktsteuerungen Ver fahren anzuwenden, die zwar Rechnungsaufwand und systematische Versuche erfordern, aber daftir zwangslaufig in die Nahe der giinstigsten Auslegung fiihren. Die Ermittlung der Steuerung ist dadurch der Sphare langwierigen und daher kostspieligen Probierens entruckt und nur die letzte Abstimmung dem Versuch vorbehalten. Bei der Entwicklung der im vorliegenden Band dargestellten Verfahren zur Ermittlung von Zweitaktsteuerungen wurde auf den im 1. Teil enthaltenen Grundlagen aufgebaut, und diese nur hinsichtlich der Erfassung der spezifischen Vorgange des Zweitaktes erganzt. Es konnte gezeigt werden, daB Zweitaktsteuerungen mit guter An llaherung ohne Versuch ausgelegt werden kannen, wenn die DurchfluBzahlen der Steuerungsquerschnitte, die Sptilkurve, die Abhangigkeit des Innenverbrauches von der LuftiiberschuBzahl der Verbrennung und der Reibungsdruck der Maschine vorliegen. Diese GraBen bzw. Zusammenhange lassen sich durch systematische Versuche bestimmen oder auf Grund vorliegender Erfahrungswerte fur den Einzelfall schatzen.

Show description

Read or Download Der Ladungswechsel der Verbrennungskraftmaschine: Zweiter Teil Der Zweitakt PDF

Similar german_4 books

Extra resources for Der Ladungswechsel der Verbrennungskraftmaschine: Zweiter Teil Der Zweitakt

Sample text

Po Die allgemeine Entwicklung der fUr den Luftaufwand maBgebenden Zusammenhange ist damit abgeschlossen. 1m folgenden werden noch einige Sonderformen der Aus-drucke fur Ao angegeben. Wenn die Spullufttemperatur der Endtemperatur bei ad i a bat i s c her V e rd i c h tun g entspricht, vereinfacht sich (28) und wird Ao = 4632 . 1 - A~' YTo ' oder nach der SchlitzHinge aufgelost: V(Po) ps 0,286 3 "2 -1. (je , (31) Ermittlung der Spiilluftmenge. 25 Die Zusammenhange sind ~n Abb. 25 dargestellt. 25.

0,1 laBschlitze. Abb. 64 zeigt diese Schlitz~ 0, G ~ anordnung. Die SpUlkurven Abb. & t'---. r-~{'I~~ Abb. 66 liegen tiefer wie bei den anderen ~il7 J,'I Umkehrsptilungen. 1 Sptilkurve yom Hubverhaltnis ist im all',:V gemeinen gering. Auch der EinfiuB des ~ 0,2 Sptildruckes auf As ist klein. i 1 u n g. Eine Anordnung mit Ahh. 66. Spiilkurven fiir Umkehrspiilung, Ahb. 64, einem EinlaBschlitz gegeniiber und zwei bei fallendem Spiiliiberdruck. EinlaBschlitzen beiderseits der AuslaBschlitze nach Abb.

Die Wirkungen der zusiitzlichen Riiume zwischen Ventil und EinlaBschlitzen Ve und im AuslaBkanal Va wurden bei der Auswertung der Messungen beriicksichtigt. 1m Raum Ve kann mit guter Annaherung Verdrangungsspiilung angenommen werden, die Ausschaltung des Einflusses des Raumes Va bis zur Ebene I - I ist dadurch moglich, daB die Spiilkurve, welche durch Verbindung der Punkte fUr verschiedene Luftaufwande erhalten wurde, nach Versuchen von Niedermayer [3] auch mit guter Annaherung die zeitliche Aufeinanderfolge der Spiilzustande im Zylinder bei einem Spiilvorgang wiedergibt.

Download PDF sample

Rated 4.53 of 5 – based on 28 votes