Download Die acht Todsünden der zivilisierten Menschheit: Jede Gefahr by Konrad Lorenz PDF

By Konrad Lorenz

Show description

Read or Download Die acht Todsünden der zivilisierten Menschheit: Jede Gefahr verliert von ihrer Schrecklichkeit, wenn ihre Ursache erkannt wird PDF

Best german_1 books

Die Effektivität der Telekommunikationsregulierung in Europa: Befunde und Perspektiven

Reihentext:Der Münchner Kreis ist eine gemeinnützige, übernationale Vereinigung zur aktiven Mitgestaltung der Wissens- und Informationsgesellschaft. An der Nahtstelle von Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Medien befasst er sich mit Fragen der Technologie, der Gesellschaft, der Ökonomie und der Regulierung im Bereich von Informations- und Kommunikationstechniken sowie der Medien.

Der japanische Markt. Herausforderungen und Perspektiven für deutsche Unternehmen

Im Mittelpunkt des Sammelbandes stehen wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen in Japan, Eigenheiten und Besonderheiten der japanischen Konsumgüter- und Industriegütermärkte sowie interkulturelle Aspekte des unternehmerischen Engagements in Japan.

Extra info for Die acht Todsünden der zivilisierten Menschheit: Jede Gefahr verliert von ihrer Schrecklichkeit, wenn ihre Ursache erkannt wird

Example text

Der Wettbewerb des Menschen mit dem Menschen wirkt, wie kein biologischer Faktor es vor ihm je getan hat, »der ewig regen, der heilsam schaffenden Gewalt« direkt entgegen und zerstört so ziemlich alle Werte, die sie schuf, mit kalter Teufelsfaust, deren Tun ausschließlich von wertblinden, kommerziellen Erwägungen bestimmt ist. Was für die Menschheit als Ganzes, ja selbst, was für den Einzelmenschen gut und nützlich ist, wurde unter dem Druck zwischenmenschlichen Wettbewerbs bereits völlig vergessen.

Ein ständiges Lockmittel der Annoncen der verschiedensten Reisebüros ist die Aussicht »to make new friends«. Es mag auf den ersten Blick paradox, ja fast zynisch erscheinen, wenn ich behaupte, daß das Bedauern, das unsereiner empfindet, wenn er eine treue alte Hose oder Tabakpfeife in den Abfall wirft, mit der sozialen Bindung an menschliche Freunde gewisse Quellen gemeinsam hat. Wenn ich aber an die Gefühle denke, mit denen ich endlich unseren alten Wagen verkaufte, an den sich unzählige schöne Reise-Erinnerungen knüpften, muß ich eindeutig feststellen, daß sie qualitativ denen beim Abschied von einem Freunde glichen.

Aus leicht einzusehenden Gründen zeitigt das zwanghafte Bedürfnis nach sofortiger Befriedigung auf dem Gebiete des sexuellen Verhaltens besonders böse Folgen. Mit dem Verlust der Fähigkeit, ein weitgestecktes Ziel zu verfolgen, schwinden alle feiner differenzierten Verhaltensweisen der Werbung und der Paarbildung, sowohl die instinktmäßigen wie die kulturell programmierten, also nicht nur jene, die im Verlaufe der Stammesgeschichte zum Zwecke des Paarzusammenhaltes entstanden sind, sondern auch die spezifisch menschlichen Normen des Verhaltens, die im Rahmen des Kulturlebens analogen Funktionen dienen.

Download PDF sample

Rated 4.44 of 5 – based on 38 votes