Download Die Effektivität der Telekommunikationsregulierung in by Prof. Dr. Dres. h.c. Arnold Picot (auth.), Professor Dr. PDF

By Prof. Dr. Dres. h.c. Arnold Picot (auth.), Professor Dr. Dres. h.c. Arnold Picot (eds.)

Reihentext:

Der Münchner Kreis ist eine gemeinnützige, übernationale Vereinigung zur aktiven Mitgestaltung der Wissens- und Informationsgesellschaft. An der Nahtstelle von Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Medien befasst er sich mit Fragen der Technologie, der Gesellschaft, der Ökonomie und der Regulierung im Bereich von Informations- und Kommunikationstechniken sowie der Medien. Dazu veranstaltet er Fachkonferenzen, Kongresse und Gesprächskreise. Die Arbeitsergebnisse werden publiziert.

Infotext:

Die markt- und wettbewerbsorientierte Regulierung der Telekommunikation ist seit Jahren wichtiger Gegenstand europäischer Richtliniensetzung und nationaler Gesetzgebungen. Die Liberalisierung der europäischen Telekommunikationsmärkte hat zu erheblich veränderten Marktstrukturen sowie zu Wachstum geführt. Nun steht erneut eine Überprüfung und Weiterentwicklung des europäischen Regulierungsrahmens an, bei der die Erfahrungen sowie sich abzeichnende marktliche Veränderungen zu berücksichtigen sind, um auch in Zukunft eine gute Entwicklung von Infrastrukturen und Diensten im Wettbewerb zu ermöglichen. Dabei ist es hilfreich, Erkenntnisse über den Zusammenhang zwischen Regulierung und Marktentwicklung zu erörtern und z.B. auch die Frage der Kompetenzverteilung zwischen europäischen und nationalen Regulierungsinstitutionen zu diskutieren.Vor diesem Hintergrund hat der MÜNCHNER KREIS in Brüssel mit hochkarätigen Wissenschaftlern und Experten seine Fachkonferenz durchgeführt. Das vorliegende Buch enthält die Ergebnisse.

Show description

Read Online or Download Die Effektivität der Telekommunikationsregulierung in Europa: Befunde und Perspektiven PDF

Similar german_1 books

Die Effektivität der Telekommunikationsregulierung in Europa: Befunde und Perspektiven

Reihentext:Der Münchner Kreis ist eine gemeinnützige, übernationale Vereinigung zur aktiven Mitgestaltung der Wissens- und Informationsgesellschaft. An der Nahtstelle von Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Medien befasst er sich mit Fragen der Technologie, der Gesellschaft, der Ökonomie und der Regulierung im Bereich von Informations- und Kommunikationstechniken sowie der Medien.

Der japanische Markt. Herausforderungen und Perspektiven für deutsche Unternehmen

Im Mittelpunkt des Sammelbandes stehen wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen in Japan, Eigenheiten und Besonderheiten der japanischen Konsumgüter- und Industriegütermärkte sowie interkulturelle Aspekte des unternehmerischen Engagements in Japan.

Extra info for Die Effektivität der Telekommunikationsregulierung in Europa: Befunde und Perspektiven

Sample text

Machen die Identifizierung von SMP weniger eindeutig Î Verschiedene Marktdefinitionen (Incumbent + Resale, I+R DSL) ergeben verschiedene Ranglisten Î Penetration ist am höchsten in NL, doch UK, FR und IT weisen höchste Wachstumsraten auf Î Deutschland liegt im Breitbandsektor im Mittelfeld der 6 untersuchten Länder Bild 2 Was sind jetzt die Ergebnisse der beiden Sechs-Länder-Vergleiche? In der Festnetztelefonie besteht Significant Market Power im Telefonmarkt immer noch bei nationalen, aber deutlich weniger bei internationalen Verbindungen (Bild 2).

Auch mit der Verfügbarkeit der TAL in Spanien bestanden in der Vergangenheit Probleme. Eine Verpflichtung zur Gewährung von Bitstromzugang gibt es, mit Ausnahme der Niederlande, in allen Ländern. In Deutschland besteht diese allerdings erst seit kurzem (ein Bitstromprodukt ist nach wie vor zu implementieren). 2 In Großbritannien ist BT zur Bereitstel- 2 Wir betrachten nur den Breitbandvorleistungszugang ohne Qualitätsgarantie (Massenmarkt). Im Breitbandvorleistungsmarkt mit Qualitätsgarantie verfügt KPN dagegen über SMP und unterliegt einer ex ante Regulierung.

Die Penetration ist am höchsten in den Niederlanden. Allerdings weisen die UK, Frankreich und Italien die höchsten Wachstumsraten auf. Darüber werde ich später noch etwas sagen. Deutschland wird im Breitbandsektor im Allgemeinen etwa im Mittelfeld dieser sechs untersuchten Länder gesehen. KOMMENTAR ZU: BENCHMARKING VON REGULIERUNGSANSÄTZEN INSTITUT FÜR KOMMUNIKATIONSÖKONOMIE PROF. DR. TOBIAS KRETSCHMER Kommentare (1) ƒ Gemischter Ansatz: „Bündel“ an Massnahmen, aber nicht in einen Index kombiniert ƒ „Outputgesteuerte“ Analyse der Regulierungsinputs Î Marktergebnisse bzgl.

Download PDF sample

Rated 4.80 of 5 – based on 40 votes