Download Die gedachte Natur. Ursprünge der modernen Wissenschaft. by Alfred Gierer PDF

By Alfred Gierer

Show description

Read or Download Die gedachte Natur. Ursprünge der modernen Wissenschaft. PDF

Best german_1 books

Die Effektivität der Telekommunikationsregulierung in Europa: Befunde und Perspektiven

Reihentext:Der Münchner Kreis ist eine gemeinnützige, übernationale Vereinigung zur aktiven Mitgestaltung der Wissens- und Informationsgesellschaft. An der Nahtstelle von Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Medien befasst er sich mit Fragen der Technologie, der Gesellschaft, der Ökonomie und der Regulierung im Bereich von Informations- und Kommunikationstechniken sowie der Medien.

Der japanische Markt. Herausforderungen und Perspektiven für deutsche Unternehmen

Im Mittelpunkt des Sammelbandes stehen wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen in Japan, Eigenheiten und Besonderheiten der japanischen Konsumgüter- und Industriegütermärkte sowie interkulturelle Aspekte des unternehmerischen Engagements in Japan.

Extra info for Die gedachte Natur. Ursprünge der modernen Wissenschaft.

Example text

Dies liegt vermutlich daran, daß Menschen neben unterschiedlichen auch gemeinsame Merkmale besitzen, darunter biologische Eigenschaften des Gehirns, die einem - begrenzten, aber der Menschheit gemeinsamen - Erkenntnisverm¨ogen zugrunde liegen. Wie auch immer sie im einzelnen zu deuten ist, die erwiesene Universalit¨at wesentlicher - wenn auch nicht aller - Z¨ uge der Naturwissenschaft begr¨ undet einen Anspruch auf Ann¨aherung an die Wahrheit, und ihre Geschichte ist eine Geschichte der Suche nach allgemeing¨ ultigen Erkl¨arungen der Natur.

Er behauptete, die Erde sei ein Zylinder, dessen H¨ohe ein Drittel seiner Breite sei. Von ihm wird berichtet, daß er es als erster wagte, die bewohnte Erde auf einer Karte darzustellen . Auch habe er als erster einen (vermutlich halbkugelf¨ormigen) Himmelsglobus konstruiert. ¨ Besonders bemerkenswert sind Uberlieferungen, nach denen Anaximander eine Evolution der Lebewesen behauptet hat: Die ersten Lebewesen seien im Feuchten entstanden; im weiteren Verlauf seien sie dann auf das Trockene ausgewandert.

Die Meinungen der Physiker ... im ionischen Griechenland vor zweieinhalb Jahrtausenden. Thales und Anaximander, Pythagoras und Xenophanes, Anaxagoras und - vor allem - Heraklit Die Meinungen der Physiker - so heißt das wissenschaftshistorische Werk, das Theophrast, Sch¨ uler des Aristoteles, im vierten vorchristlichen Jahrhundert u unften ¨ber die ersten Naturphilosophen im sechsten und f¨ Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung schrieb; ein großer Teil dessen, was wir u ¨ber die alte griechische Naturphilosophie wissen - viel zu wenig, oft mehrdeutig und unklar -, stammt, zumeist indirekt, aus dieser Quelle.

Download PDF sample

Rated 4.64 of 5 – based on 36 votes