Download Die Grossglockner-Hochalpenstrasse: Die Geschichte ihres by Dipl.-Ing. F. Wallack (auth.) PDF

By Dipl.-Ing. F. Wallack (auth.)

Show description

Read or Download Die Grossglockner-Hochalpenstrasse: Die Geschichte ihres Baues PDF

Similar geochemistry books

Gas Hydrates: Relevance to World Margin Stability and Climatic Change (Geological Society Special Publication No.137)

Average fuel hydrates ensue world-wide in polar areas, frequently linked to onshore and offshore permafrost, and in sediment of outer continental and insular margins. 3 elements of fuel hydrates are very important: their fossil gasoline source capability; their position as a submarine geohazard; and their results on international weather switch.

Esercizi di Idraulica e di Meccanica dei Fluidi

In line with los angeles comprensione dell’Idraulica e della Meccanica dei Fluidi è essenziale saper affrontare e risolvere i problemi teorici e pratici. Questo eserciziario si propone di indirizzare gli Allievi verso los angeles comprensione della materia con esercizi completamente svolti, a partire dallo schema concettuale fino a giungere all’introduzione, nelle formule risolutive, dei valori numerici.

Grundlagen des Sedimenttransports

Ich mochte an dieser Stelle der Minna-James-Heineman-Stiftung und der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Sonderforschungsbereich seventy nine, die diese Arbeit durch finanzielle UnterstUtzung ermoglicht haben, herzlich danken. Auch dem LeichtweiB-Institut fUr Wasserbau, Herrn Professor Dr. FUhrboter und seinen Mitarbeitern gebUhrt mein Dank fUr stetige Hilfsbereitschaft und die Gastfreundschaft.

Soils, Plants and Clay Minerals: Mineral and Biologic Interactions

This e-book represents a slightly advanced background of encounters, adjustments in examine curiosity and a few very attention-grabbing effects. at first it's the very fruitful interplay of Ecology and Geology. the perspective of ecologists is very clean for difficult technological know-how humans. interplay and inter-relationships are the point of interest of Ecology while the normal sciences, akin to Geology, have attempted to isolate the normal phenomena in order that thye will be studied in a extra rigorous demeanour.

Additional resources for Die Grossglockner-Hochalpenstrasse: Die Geschichte ihres Baues

Sample text

Menden Fahrzeuge beriicksichtigt. Die Fahrbahn wird seitlich so abgegrenzt, daB ein Anstreifen der Fahrzeuge an der Tunnellaibung unmoglich gemacht wird. In langen Tunnels wird fiir deren kiinstliche Beleuchtung Vorsorge getroffen. In sehr hoch" gelegenen Tunnels wird der Gefahr der Schneeverwehung und Vereisung durch mog~ lichst dicht schlieBende T unneltore vorgebeugt, die bei Schneestiirmen oder wahrend der Wintermonate geschlossen gehalten werden. In lawinengeGhrdeten Strecken wer. den Schutzgalerien und Lawinenverbauungen, an Wildbachen - soweit sie die StraBe gefahrden - Wildbachverbauungen ausgefiihrt.

2 wurde stets urn 2 Uhr 30 T agwache gehalten. In volliger Finsternis stiegen wir die etwa 700 Meter betragende Hohendifferenz zu unserer je. weiligen Arbeitsstelle hinauf. Neben einem kleinen Wasserlein machten wir dann Rast, kochten Tee und friihstiickten. Dann stellten wir das Zeit auf und verstauten darin alle gerade nicht benotigten T eile unserer Ausriistung. Den Standpunkt unseres Zeltes wahlten wir so, daB wir es immer von allen Punkten unserer T agesarbeit aus erblicken konnten. Bisher hatten wir entlang unserer ganzen Arbeitsstrecke keinen einzigen Menschen getroffen.

Sie miissen fiir die StraBenfahrzeuge befahrbar sein, erhalten daher, genau so wie die Fahr~ bahndecke, eine Unterlage durch Packlage. Ihr Quergefalle wird so bemessen, daB das abflieBende Niederschlagswasser die eigentliche Fahrbahn nicht iiberfluten kann. Dem Schutz der bergseitigen Boschungen, gleichzeitig aber auch der bergseitigen Begrenzung der Fahrbahn, dienen etwa zwanzig Zentimeter hohe Bordleisten aus Stein oder Beton. Das in den Spitzgraben zur Abfuhr gelangende Niederschlagswasser wird den Ein~ fallsschachten der gemauerten oder aus Zementrohren bestehenden Durchlasse zuge~ fiihrt, deren Einlaufe auBerhalb der Fahrbahn, also auch auBerhalb der befahrbaren Spitzgraben, liegen miissen.

Download PDF sample

Rated 4.38 of 5 – based on 22 votes