Download Die Reduktion physikalischer Theorien: Ein Beitrag zur by Erhard Scheibe PDF

By Erhard Scheibe

Der Autor präsentiert eine neue Theorie der Reduktion physikalischer Theorien, die einfache Beispiele aus der Physik erläutert wird. Neuartig daran ist, daß sie nicht wie üblich einen ein für alle Mal verbindlichen, allgemeinen Reduktionsbegriff zu Grunde legt, unter den dann alle Einzelfälle von Reduktionen zu subsumieren wären, sondern einen auf der Hintereinanderschaltung von Reduktionen basierenden rekursiven Aufbau gibt, bei dem additionally alle Reduktionen als Kombinationen möglichst spezieller elementarer Reduktionen erscheinen. Dadurch bleibt der allgemeine Begriff der Theorienreduktion zunächst offen, und das ist günstig für die Behandlung der schwierigeren Reduktionsfälle aus den Bereichen der speziellen und allgemeinen Relativitätstheorie, der Quantenmechanik, der Thermodynamik und der Quantenfeldtheorie, die in einem Folgeband diskutiert werden. Dieses systematisch angelegte Buch richtet sich an Leser, die an Wissenschaftstheorie interessiert sind, aber auch an Physiker ohne vertiefte philosophische Vorkenntnisse.

Show description

Read Online or Download Die Reduktion physikalischer Theorien: Ein Beitrag zur Einheit der Physik PDF

Best german_4 books

Additional info for Die Reduktion physikalischer Theorien: Ein Beitrag zur Einheit der Physik

Example text

Auch wird sich die folgende Behandlung des Gegenstandes in einem gegeniiber der gangigen wissenschaftstheoretischen Praxis ungewohnlichem MaBe an konkreten Beispielen, wenn auch nicht an historischen im engeren Sinne, orientieren. Das andert aber nichts an der grundsatzlichen Inanspruchnahme der klassischen Idee einer rationalen Rekonstruktion durch logische Analyse. Der Hauptgegenstand dieser Abhandlung ist die Reduktion einer physikalischen Theorie auf eine andere - Reduktion wortlich verstanden im Sinne von ,ZurUckfiihrung' (vgl.

MuB): nur eine Minimalbedingung hinsichtlich der empirischen Daten wird gestellt. Dasselbe gilt fUr eine Formulierung, die die Fortschrittssituation direkt als Erkliirungssituation beschreibt. 33): Newton's theory unifies Galileo's and Kepler's. But far from being a mere conjunction of these two theories - which play the part of explicanda for Newton's - it corrects them while explaining them. The original explanatory task was the deduction of the earlier results. Yet this task is discharged, not by deducing these earlier results but by deducing something better in their place: New results which, under the special conditions of the older results, come numerically very close to these older results, and at the same time correct them.

Wir stehen hier vor ganz ahnlichen Problemen, wie man sie hat, wenn man die von Heisenberg gegebene Analyse einer Theorienrevolution schlieBlich doch mit einem Fortschrittsbegriff abzuschlieBen versucht. Die Verwandtschaft zu Heisenbergs Begriff der abgeschlossenen Theorie ergibt sich dadurch, daB nach Feyerabend die Inkommensurabilitat gar nicht zu haben ist, obne daB beide durch sie verbundenen Theorien in einem ziemlich weitgehenden Sinne universal sind, d. h. 306ft). Universale Theorien sind also schon dann inkommensurabel, wenn sie verschieden sind.

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 50 votes